Der diesjährige Ligapokal fand zum wiederholten Male in Unterensingen statt. Diesmal regnete es zwar nicht, jedoch war es lausig kalt, so dass einige Spieler neben den schwierigen Platzbedingungen zusätzlich mit der Kälte zu Kämpfen hatten. Reutlingen trat mit zwei Mannschaften an und wollte sich achtbar aus der Affäre ziehen. Das erste Spiel verlor die erste Mannschaft denkbar knapp mit 2:3 gegen den späteren Turniersieger Horb. Die drei folgenden Siege gegen Aichelberg, Denkendorf und Horb 2 bedeuteten letzlich dann den dritten Platz punktgleich nur um eine Kugel schlechter hinter Tübingen. Die zweite Mannschaft konnte an diesem Tag ihr Können nicht abrufen und mussten sich dreimal geschlagen geben. Besonders erfreulich war die Tatsache, dass wir drei Gastspieler (Brigitte Herrmann, Petra und Bernd Fechner) in unseren Reihen hatten. Insgesamt war es ein gelungener Einstand in die noch junge Boulesaison.

Hier geht's zum Bericht des Ligapokals >>LIGAPOKAL 2016

 

BBPV Pokal 2016

Die Auslosung des diesjährigen Pokalspiels führte uns zu unserem Ligakonkurrenten nach Plochingen. Am ersten Ligaspieltag konnten wir die Mannschaft rund um Martin Pillat deutlich mit 4:1 besiegen und so fuhren wir mit der Hoffnung die Plochinger wieder in die Schranken zu verweisen dorthin. Bei schönsten Wetter gerieten wir dann sehr schnell ins Hintertreffen: alle Tetes gingen an Plochingen. Diesen 0:12 Rückstand galt es nun wettzumachen, bedeutete es doch mindestens zwei Doublettes und danach beide Triplettes zu gewinnen. Das erste Doublette (Sabine Krause-Fischer/Frank Löhe) ging in kurzer Zeit an Reutlingen, das zweite Doublette (Roland Noffke/Franz Schöttle) in noch kürzerer Zeit an Plochingen. Um die Triplettes noch spielen zu können, erkämpften sich Louis Paulin/Roland Voigt die notwendigen drei Punkte. Jetzt mussten die Triplettes die Entscheidung bringen. Dabei kamen Sabine/Roland N./Frank nie richtig ins Spiel und mussten am Ende ihren Gegnern zum Sieg und damit auch zum Gesamtsieg gratulieren. Roland V./Louis/Franz gewannen letztlich verdient nach langem Kampf ihr Triplette, was leider die Pokalniederlage nicht verhinderte. Damit ist Reutlingen seit vielen Jahren wieder mal in der ersten Runde des BBPV-Pokals ausgeschieden. Wir danken den Plochingern für ihre Gastfreundschaft und wünschen der Mannschaft viel Erfolg im weitern Pokalverlauf, sowie im Kampf gegen den Abstieg aus der Oberliga.